Jetzt spenden

Comundo – Fachleute im Entwicklungseinsatz

 

JA zur Konzernverantwortungsinitiative!

Schweizer Rohstoffkonzerne verletzen in Ländern wie Peru oder Kolumbien immer wieder die Menschenrechte. Unsere Comundo-Fachleute vor Ort geben Betroffenen eine Stimme gegen Vertreibung und die Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen. Die Verantwortung fängt bei uns in der Schweiz an. Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe, mit einem JA zu mehr Konzernverantwortung am 29. November.

Mehr erfahren 

Offene Einsätze

13. August 2020

Umweltwissenschaft / -bildung (m/w)

Bringen Sie Ihr Know-how ein und bilden Sie das Team unserer Partnerorganisation in Methoden und Strategien zur Anpassung an die Klimaerwärmung weiter.

MEHR


13. August 2020

Kommunikationsfachfrau/mann

Mit dem Team überarbeiten Sie die Kommunikationsstrategie der Organisation und bilden das Personal im Umgang mit neuen Technologien weiter.

MEHR


 

Ein Mädchen, dass an einem Markt in der Nähe von Quillacolo (ausserhalb Cochabamba) trotz Quarantäne versucht ihren Lebensunterhalt zu verdienen. | © Lizeth Salazar Bustos/AVE-Audiovisuales Educativos
News | 03.09.2020

Comundo warnt vor schwerwiegenden Corona-Folgen!

Die aktuelle Krise trifft armutsbetroffene Länder einiges stärker als bislang angenommen. Allein in Lateinamerika ist laut aktuellen Schätzungen der Vereinten Nationen bis Ende 2020 mit 45 Millionen A...
Mehr

Blog | 15.09.2020

Wie die Bergbaulobby vom Coronavirus profitiert

Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Minen bedrohen die Lebensgrundlagen der indigenen Völker in Peru. Und nun spielt ausgerechnet die Covid-19-Pandemie der Bergbaulobby in die...
Mehr

Veranstaltung | 27.10.2020

Info-Veranstaltung Fachpersoneneinsatz

Sie sind interessiert an einem aussergewöhnlichen Job im Ausland? Möchten Sie eintauchen in die Personelle Entwicklungszusammenarbeit? Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Info-Veranstaltung.
Mehr

 

Was, wenn das Recht auf ein gesundes, gewaltloses und unversehrtes Leben nicht mehr gilt? Wenn der Schulbesuch als wichtiger Schlüssel zu Bildung und einem würdevollen Beruf verwehrt bleibt? Oder wenn nur die Flucht ins Ausland die Familie zuhause ernähren kann? In solchen Fällen bietet Comundo, die grösste Organisation für Personelle Entwicklungszusammenarbeit in der Schweiz, Hand für echte Veränderungen; zugunsten eines würdevollen Lebens. 

Comundo verbessert mit über hundert Fachleuten die Lebensbedingungen von Menschen in Lateinamerika, Afrika und Asien mit einem Fokus auf Kinder, Jugendliche sowie alte Menschen. Dies dank dem Austausch von Wissen und Erfahrung mit lokalen Partnerorganisationen, mit Vernetzung und mit der Förderung von gegenseitigem Lernen. 

Als spendenfinanziertes Schweizer Hilfswerk und Organisation der Zivilgesellschaft trägt Comundo zur Erreichung der Ziele der Agenda 2030 bei. Sie verknüpft die konkreten Erfahrungen der Fachleute vor Ort mit politischem Handeln in der Schweiz.