Jetzt spenden

Peru – Schutz der Rechte und Lebensgrundlagen indigener Völker

Die Rohstoffindustrie und der Klimawandel bedrohen die Lebensgrundlagen indigener Völker in Peru. Comundo bestärkt die Menschen darin, für ihre Rechte und eine intakte Natur einzustehen.

Landeskontext

In Peru stehen die Lebensgrundlagen indigener Völker stark unter Druck. Die Rohstoffförderung wird als wichtiger Antrieb für das Wirtschaftswachstum angesehen, trotz ihrer teils verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt und Gesundheit der Menschen. Dies führt zu zahlreichen Konflikten. Der Staat kriminalisiert Menschen, die sich für ihre Rechte und den Schutz der Umwelt einsetzen, um so den Widerstand gegen den Rohstoffabbau zu stoppen. Zudem sind wegen des Klimawandels viele Regionen Perus von Wasserknappheit und extremen Wetterereignissen bedroht.

Das bewirkt Comundo

Comundo engagiert sich für die Rechte indigener Gemeinschaften. Mit Bildungsangeboten befähigen wir die Menschen unter anderem darin, die Ursachen von Umweltkonflikten zu erkennen, ihre Mitspracherechte wahrzunehmen und die Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Traditionelles indigenes Wissen soll landesweit mehr Anerkennung erhalten, da es für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Lebensgrundlagen wichtig ist. Dazu unterstützen wir Lobbyarbeit auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene. Zudem werden Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel gefördert. Da sich die Bedingungen stark verändern, braucht es neue Einkommensmöglichkeiten für die junge indigene Bevölkerung in den peruanischen Anden.

Projekte in Peru

Projekttyp
02.2019 - 01.2021 | Peru

Bildungsarbeit zu Genderthemen

Priscila Barredo Pantí
Kommunikationsfachfrau, Theologin
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
02.2018 - 01.2021 | Peru

Sozialpolitische Bildung fördern

Juan Jacobo Tancara Chambe
Theologe, Literaturkritiker
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
09.2019 - 10.2020 | Peru

Stärkung der Rechte indigener Völker

David Fuchs
Projektmanager
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
11.2019 - 10.2022 | Peru

Stärkung der Frauenrechte

Nadège Piller
Betriebsökonomin und Fachfrau Kommunikation
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
02.2018 - 01.2021 | Peru

Mehr Rechte für indigene Gemeinden

Martin Wanner
dipl. Übersetzer, MAS Europastudien
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
01.2018 - 12.2020 | Peru

Gesundes Wohnen und mehr Lebensqualität

Anton Konrad Oberle
HLK-Ingenieur Gebäudetechnik
Gesundheit

Mehr
10.2017 - 12.2020 | Peru

Förderung eines sanften Tourismus

Marc Fessler
Wirtschafts- und Umweltingenieur
Ernährung und Einkommen

Mehr
09.2017 - 07.2021 | Peru

Sozialer und ökologischer Bergbau

Mattes Tempelmann
Geograf
Menschenrechte und Demokratie

Mehr
02.2013 - 12.2020 | Peru

Ökologischer Landbau und Ernährungssicherheit

Wuéster Mercado
Agraringenieur
Ernährung und Einkommen

Mehr
01.2020 - 12.2021 | Peru

Politische Bildung für indigene Bevölkerung

Nicole Maron
Journalistin und Erwachsenenbildnerin
Menschenrechte und Demokratie

Mehr

Jetzt spenden

Verantwortung Landesprogramm

Paul Mathis

Verantwortlicher Programme Bolivien und Peru
+41 58 854 11 85
E-Mail

Landesbüro Peru

Hildegard Willer

Leiterin Programm Peru
E-Mail

José Ramiro Llatas Pérez

Leiter Programm Peru
E-Mail