Jetzt spenden

Sensibilisierung für ein friedliches Zusammenleben

Im Südosten Bogotás sind Armut und Gewalt allgegenwärtig. Wegen der grossen Perspektivlosigkeit rutschen viele Jugendliche in die Kriminalität ab. Casitas Bíblicas und François de Riedmatten fördern den Aufbau einer Friedenskultur, die auf der Achtung der Menschenrechte und Gerechtigkeit beruht.

Im Stadtteil Rafael Uribe Uribe im Südosten Bogotás ist das Leben von Familien und Jugendlichen geprägt von informeller Beschäftigung und Armut, unbefriedigten Grundbedürfnissen sowie allgegenwärtiger Gewalt. Junge Menschen sind besonders betroffen: Es mangelt an sinnvollen Angeboten zur Freizeitgestaltung und an Möglichkeiten, einen Job zu finden und sich ein eigenständiges Leben aufzubauen. In der Folge rutschen viele Jugendliche in die Kriminalität ab, werden Mitglied von kriminellen Banden oder beteiligen sich am Drogenhandel. Diskriminierung, z.B. aufgrund der sexuellen Orientierung, ist allgegenwärtig. 

Die Comundo-Partnerorganisation Casitas Bíblicas entwickelt mit Jugendlichen Massnahmen, um den gegenseitigen Austausch, ein friedliches Zusammenleben und die Verbesserung der Lebensqualität zu fördern. So unterstützen zum Beispiel künstlerische und kulturelle Tätigkeiten ihre persönliche Entwicklung und den Aufbau eines Gemeinschaftsgefühls. Dabei richten sich die Projekte auch an Erwachsene und ältere Menschen. Die verschiedenen Generationen werden ermutigt, gemeinsam zu einer Kultur des Friedens beizutragen. Als Journalist unterstützt François de Riedmatten unsere Partnerorganisation bei ihren Kommunikationsmassnahmen und bei der Umsetzung von Kampagnen, um die vielseitigen Projekte bekannt zu machen und ihre Reichweite zu erhöhen. Seine sozialpädagogische Erfahrung, die François de Riedmatten ebenfalls mitbringt, lässt er einfliessen, um Kinder und Jugendliche aktiv einzubeziehen und auch ihre Kommunikationsfähigkeiten zu fördern. So werden sie dazu ermächtigt, gegenüber der Gesellschaft und Behörden für ihre Rechte und Interessen einzustehen.

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Casitas Biblicas ist 1993 aus einer katholischen Basisbewegung heraus entstanden und wurde 2011 als Verein gegründet. Die Organisation unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner von Rafael Uribe Uribe mit soziokulturellen Aktivitäten, Ausbildungsangeboten sowie der Schaffung von Räumen für den gegenseitigen Austausch über Themen wie Umweltschutz, Ernährungssicherung, Geschlechterbeziehungen, Gesundheit und Selbstfürsorge. Ausserdem leistet sie Advocacy-Arbeit, insbesondere im Bereich der Kinder- und Jugendrechte. Das Engagement von Casitas Biblicas richtet sich an alle Generationen, um so ein friedliches Zusammenleben zu fördern, das auf Gerechtigkeit, Gleichheit, Respekt und Solidarität basiert. 

Ziel des Einsatzes

Unsere Partnerorganisation steigert ihre Bekanntheit und die Sichtbarkeit ihres Engagements. So kann sie noch mehr Menschen erreichen, welche in benachteiligten Stadtvierteln Bogotás aktiv zu mehr Frieden und Gerechtigkeit beitragen. Auch junge Menschen, mit denen Casitas Bíblicas zusammenarbeitet, verfügen über gute Kommunikationsfähigkeiten und sind in der Lage, mit Lobbyarbeit ihre Interessen zu verfolgen und ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern. 

 

Fachperson

François de Riedmatten

E-Mail

Eckdaten

01.09.2021 - 31.08.2024
Bogota / Kolumbien
Menschenrechte und Demokratie

Danke für Ihre Spende!

Damit unterstützen Sie Jugendliche in benachteiligten Stadtvierteln von Bogotá, für ihre Rechte und bessere Lebensbedingungen einzustehen.

Projekte in Kolumbien