Jetzt spenden
Home Was wir bewirkenUnsere Themen

Nachhaltige Wirkung erzielen

Um Armut im Rahmen der 17 UN-Entwicklungsziele (SDGs) nachhaltig zu bekämpfen, fokussiert Comundo in der Programmphase 2021-2024 auf die Themenbereiche Bildung (SDG 4), Ernährung und Einkommen (SDG 2 und 8) sowie Menschenrechte und Demokratie (SDG 16); ergänzend dazu engagieren wir uns für eine bessere Gesundheitsversorgung (SDG 3) und eine intakte Umwelt (SDG 13), die ebenfalls Voraussetzungen für ein gesundes Leben bilden.


Bildung 

Bildungschancen sind der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben ohne Armut. Deshalb engagieren sich qualifizierte Lehrpersonen, Sozial- und Heilpädagogen sowie Berufsbildnerinnen in Kenia, Sambia und Namibia für eine hochwertige Grund- und Berufsbildung für alle Kinder und Jugendlichen – unabhängig von Ethnie, Geschlecht oder möglichen Beeinträchtigungen. Wichtig sind im Bereich Bildung auch der richtige Einsatz der Finanzmittel und eine effiziente Administration. Auch dafür setzen sich unsere Fachleute vor Ort ein.

PROJEKTBEISPIELE
 

Ergebnisse 2021

7’270 Kinder und Jugendliche aus ländlichen Regionen erhielten Zugang  zu einer qualitativ hochwertigeren Schulbildung.
1’020 benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene eigneten sich die fachlichen und sozialen Kompetenzen an, um mit guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen.


Ernährung und Einkommen 

Jederzeit genügend Nahrung zu haben erscheint uns in der Schweiz als Selbstverständlichkeit. Doch für viele Menschen ist es ein Privileg – insbesondere in Regionen, die von den Folgen des Klimawandels wie Dürren, Überschwemmungen und Stürmen stark betroffen sind. Unsere Fachleute entwickeln mit Bauernfamilien alternative Einkommensmöglichkeiten und fördern die biologische Landwirtschaft, die widerstandsfähiger ist als Monokulturen und dabei hilft, die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern.

PROJEKTBEISPIELE
 

Ergebnisse 2021

6’580* Bäuerinnen und Bauern eigneten sich das Wissen und die Techniken an für eine nachhaltigere Landwirtschaft und für mehr Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel.

5’690Armutsbetroffene verbesserten ihre Ernährungssicherheit, z.B. durch den Aufbau neuer Einkommensquellen.

*davon sind 2’544 Personen bei beiden Angaben enthalten


Menschenrechte und Demokratie 

Die Bevölkerung in Kolumbien leidet seit Jahrzehnten unter kriegerischen Auseinandersetzungen – auch nach Abschluss des Friedensvertrags im Jahr 2016. Unsere Fachleute engagieren sich mit Jugendlichen und benachteiligten Gruppen für Frieden und Gerechtigkeit. In Peru kommt es zudem im Zusammenhang mit der Rohstoffförderung immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen. Hier fördern wir die Rechte und Mitbestimmung von betroffenen indigenen Gemeinschaften
Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt und die Stärkung ihrer Mitbestimmung sind zentrale Ziele unseres Landesprogramms Bolivien.

PROJEKTBEISPIELE
 

Ergebnisse 2021

250 Menschen in Konfliktgebieten profitierten von der Förderung friedlicher Konfliktlösungen.
640 Angehörige diskriminierter Bevölkerungsgruppen lernten ihre Rechte besser kennen und für diese einzustehen. 
1’830 gewaltbetroffene Kinder, Jugendliche und Frauen konnten unterstützt und professioneller betreut werden.


Gesundheit 

Alle Menschen jeden Alters haben das Recht auf ein würdiges Leben, Zugang zu Gesundheitsversorgung und gesellschaftlicher Teilhabe. Doch verletzliche Gruppen wie Kinder mit Behinderungenalte Menschen oder Menschen mit psychischen Erkrankungen sind in unseren Einsatzländern oft besonders stark von Armut und Ausgrenzung betroffen. Unsere Fachleute ermöglichen Entwicklungschancen und fördern Therapieangebote.

PROJEKTBEISPIELE
 


Klima und Umwelt

Seine Umwelt zu schützen und zum Klima Sorge zu tragen ist heute wichtiger als je zuvor – in manchen landwirtschaftlich geprägten Gebieten sogar überlebenswichtig. Unsere Fachleute befähigen insbesondere Kinder und Jugendliche, aktiv zum Schutz der Lebensgrundlagen und einem Bewusstseinswandel in ihren Gemeinden beizutragen.

PROJEKTBEISPIELE