Jetzt spenden

Faire Preise und mehr Gewinn für Bauernfamilien

Nicaragua ist eines der Länder, die am stärksten vom Klimawandel bedroht sind. Umso mehr brauchen die Bauernfamilien faire Preise für ihre Produkte, um ihre Existenz sichern zu können. Der Umweltökonom Marco Ventriglia unterstützt UCANS bei der Entwicklung von Geschäfts- und Marketingstrategien.

Das Departement Madriz ist eines der ärmsten Nicaraguas und befindet sich in der nördlichen Trockenzone des Landes. Aufgrund des Klimawandels hat dort die Niederschlagsrate stark abgenommen und die Regenfälle sind zunehmend unberechenbar. Da die lokale Bevölkerung traditionell von der Landwirtschaft lebt, wirken sich diese klimatischen Veränderungen direkt negativ auf ihre Einkommenssituation aus. Um gemeinsam etwas gegen diese Bedrohung ihrer Lebensgrundlage zu unternehmen, haben sich viele Kleinbäuerinnen und -bauern der Region in landwirtschaftlichen Genossenschaften zusammengeschlossen. Sie haben sich verschiedene Ziele gesetzt: Einerseits versuchen sie ihre Produkte zu faireren Preisen zu vermarkten und die landwirtschaftliche Produktion zu steigern, ohne dabei den Boden und die Umwelt zu zerstören. Andererseits wollen sie die massive Abwanderung junger Menschen in die Städte oder ins Ausland vermeiden und Frauen fördern, die in der Folge oft alleine für ganze Familien sorgen.

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Die UCANS (La unión de cooperativas agropecuarias del norte de Las Segovias) ist ein Zusammenschluss von landwirtschaftlichen Genossenschaften im Departement Madriz. Die 1998 gegründete Organisation zählt 35 Mitglieder und verfolgt das Ziel, die sozioökonomische Entwicklung der Kleinbauernfamilien in der nördlichen Trockenzone zu fördern. Zu diesem Zweck unterstützt sie die Genossenschaften bei der Erarbeitung und Umsetzung von Entwicklungsstrategien. Diese ermöglichen eine bessere Vermarktung der lokalen Produkte und tragen so zur Ernährungssicherung der lokalen Bevölkerung bei. Über die Arbeit mit ihren 850 Mitgliedern erreicht die UCANS schlussendlich etwa 4‘250 Personen.

Ziel des Einsatzes

Der Umweltökonom Marco Ventriglia unterstützt die Mitarbeitenden der UCANS in Bezug auf die strategische Entwicklung und berät sie in administrativen und wirtschaftlichen Belangen. Die UCANS wiederum kann so ihre Mitglieder kompetenter bei der Vermarktung ihrer Produkte unterstützen, damit diese ihre Ernährungssicherheit eigenständig verbessern können. In seinem Einsatz legt Marco Ventriglia besonders Wert auf den Miteinbezug von Jugendlichen und Frauen.


Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit INTERTEAM umgesetzt.
 

Fachperson

Marco Ventriglia
Umweltökonom

E-Mail

Eckdaten

01.09.2019 - 30.11.2022
Madriz / Nicaragua
Ernährung und Einkommen

Jetzt spenden

Projekte in Nicaragua

Verwandte Themen

Blog | 12.09.2022

Im Alter ohne Rente überleben

Der 65-jährige Don Luis Alfredo hat sein Leben lang gearbeitet. Trotzdem hat er keinen Anspruch auf eine Rente. So wie ihm ergeht es vielen Kleinbauern und -bäuerinnen in Nicaragua. Comundo unterstütz... Mehr