Jetzt spenden
10. Mai 2022 | Romerosaal, Kreuzbuchstrasse 44, 6006 Luzern und Live-Stream

Livestream: Zukunft pflanzen

Vielfältiges, lokales Saatgut ist eine wichtige Grundlage für die Ernährung der Bevölkerung, sowohl in Nicaragua wie auch in der Schweiz. Fachleute aus dem Bereich Agrarökologie diskutierten am 10. Mai, wie traditionelles Saatgut gefördert werden kann und wie der Marktzugang von Anbietern lokaler Produkte verbessert wird.

Podiumsdiskussion: Zukunft pflanzen – lokales Saatgut erhöht die Ernährungssicherheit

Dienstag, 10. Mai 2022, 19.00 Uhr, Romerosaal Luzern & Live-Stream


Organisation: Comundo in Zusammenarbeit mit Public Eye, Regionalgruppe Zentralschweiz und Fastenaktion
Eintritt frei (Kollekte für Saatgutprojekte) 
Live-Stream verpasst?: Kein Problem! Die Aufzeichnung kann im Bild oben gestartet/nachgeschaut werden. 


Lokales Saatgut, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, ist in vielen Ländern eine wichtige Grundlage für die Ernährung der Bevölkerung. Die an die Umwelt angepassten traditionellen Pflanzenarten haben eine hohe Resistenz gegen Schädlinge und sichern den langfristigen Ertrag. Doch das lokale Saatgut wird vielerorts von industriellen Produkten verdrängt, die den Einsatz von Pestiziden erfordern. Und trotz der Versprechen der Agrokonzerne bedeutet die neue Bepflanzung oft weniger Ertrag. Zudem kann der ertragreiche Boden dauerhaft geschädigt werden und wertvolles Know-how der Bäuerinnen und Bauern geht verloren.

In einem Gespräch wird am Beispiel von Nicaragua und der Schweiz die Bedeutung von Saatgut für die Menschen vor Ort aufgezeigt. Zum anderen wird die Situation und die Herausforderung der biologischen Landwirtschaft in der Schweiz diskutiert. 

Folgende Fachpersonen aus Nicaragua und der Schweiz nehmen am Gespräch teil: 

  • Christa Suter, Fachverantwortliche Agrarökologie, Fastenaktion
  • Liz und Franz Elmiger, Biobauern aus Gelfingen LU
  • Wilfried Leupolz, Berater und ehemaliger Interteam-Direktor, zugeschaltet aus Nicaragua

Moderation: Tom Giger, Leiter Bildung und Veranstaltungen bei Comundo

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zur Saatgutausstellung von Public Eye. Diese ist vom 30. April bis 14. Mai 2022 in der Luzerner Innenstadt zu sehen. Weitere Infos 

Ernährungsprojekte in Nicaragua


Comundo engagiert sich in der nördlichen Trockenzone Nicaraguas für bessere Lebensbedingungen und unterstützt Bauernfamilien bei der Bewältigung des Klimawandels. 
 

Mehr dazu

Lust auf mehr?

Abonnieren Sie jetzt unsere "Event-News" und verpassen Sie keine spannende Veranstaltung mehr von Comundo.

 

Jetzt Event-News abonnieren

 

 

 

Interessiert an einem Ausland-Job?

Abonnieren Sie jetzt unverbindlich unsere Job-News und erhalten Sie regelmässig Stellenangebote für Ihren zukünftigen Auslandeinsatz.