Jetzt spenden
09.06.2022 | Namibia, Bildung

Gleiche Chancen für alle Schulkinder

Gemeinschaftssinn und Hilfsbereitschaft stehen an der Mulumba Primary School in Namibia im Zentrum. Hier gehören auch Kinder mit Behinderung selbstverständlich dazu und werden aktiv gefördert, so zum Beispiel der 12-jährige Abraham. Die Comundo-Fachperson Regula Käser hat wesentlich zu dieser Errungenschaft beigetragen. Unser Botschafter Röbi Koller besuchte sie vor Ort.

Wieviel ergeben 318 x 4586? Die Lehrerin hat die Aufgabe an die Tafel geschrieben, die Schülerinnen und Schüler sollen sie schriftlich lösen. Ich schaue Abraham über die Schulter, der versucht, die Ziffern der linken und der rechten Zahl korrekt miteinander zu multiplizieren. Für den Zwölfjährigen, der Mühe hat, sich zu konzentrieren, ist die Aufgabe eine echte Herausforderung. Er leidet seit seiner Geburt an einer unheilbaren Störung des Muskel- und Nervensystems. Trotzdem wurde Abraham an der Mulumba Primary School in eine Regelklasse aufgenommen. Ein Glücksfall für ihn, denn die Integration von Kindern mit Behinderungen ist in einem armutsbetroffenen Land wie Namibia gar nicht selbstverständlich.

Lernen Sie Abraham im Video näher kennen!

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

«Comundo möchte weitere Schulen in Namibia bei der Bildung und Inklusion unterstützen für langfristig bessere Zukunftschancen für alle Kinder. Bitte helfen auch Sie mit! Ihre Spende ermöglicht die wichtigen Einsätze von Fachleuten wie Regula Käser.» Röbi Koller

Ja, ich möchte spenden

 

Dazugehören statt im Abseits stehen

Die Comundo-Fachperson Regula Käser unterstützt die Mulumba School, damit Bildung für alle möglich wird. Spezialisierte Heilpädagoginnen sind in der Zambezi-Region selten und ihr Fachwissen ist entsprechend hilfreich. Die Lehrpersonen haben von ihr zum Beispiel gelernt, die Balance zwischen den Schwächsten und den Stärksten der Klassen zu finden, damit im Unterricht niemand überfordert und niemand unterfordert wird. Oft kann schon mit kleinen Dingen viel bewirkt werden. Im Gespräch mit mir erklärt Regula Käser, warum Inklusion an dieser Schule so gut funktioniert und was es braucht nebst Rampen für einen barrierefreien Zugang in die Klassenzimmer.

Jetzt anschauen: Videotalk mit Röbi Koller & Regula Käser

Einer für alle, alle für einen

Abraham scheint ein ganz normaler Mitschüler zu sein, dem weder im Unterricht noch in der Pause eine Sonderrolle zufällt. Genau gleich geht es den Kolleginnen und Kollegen in den Rollstühlen, von denen es an dieser Schule einige gibt. Sie werden von den anderen mit einer Selbstverständlichkeit unterstützt, die mich verblüfft. Keiner muss sein Gefährt selber über den holprigen Naturboden rollen, allen wird geholfen. Sogar Abraham, der selber Mühe mit Gehen hat, unterstützt seinen Freund Mwala und schiebt ihn im Rollstuhl über eine Rampe ins Klassenzimmer. Hier an der Mulumba Primary School sind Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftssinn so selbstverständlich wie die Pausensirene am Ende einer Stunde. Dies machen in den folgenden Videostatements auch die Sprachlehrerin Rosa Maria Haiyambo und Sister Faustina, die Leiterin des zugehörigen Internats Cheshire Home, deutlich. Inklusion gelingt, wenn alle ihren Beitrag leisten und am selben Strick ziehen!

Videos: So gelingt Inklusion an der Mulumba Primary School 

Von Röbi Koller | 9. Juni 2022 | Namibia

Jetzt teilen!

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

 


Röbi Koller

Radio- und TV-Moderator und Comundo-Botschafter

Röbi Koller unterstützt Comundo seit 15 Jahren. In Reportagen und Videos gibt er regelmässig Einblicke in seine Projektreisen, die ihn an die Einsatzorte unserer Fachleute in Lateinamerika und Afrika führen. Zuletzt war er diesen Frühling in Namibia bei der Heilpädagogin Regula Käser zu Besuch.
 

Mehr erfahren

 

Interessiert an einem Job oder spannenden Online-Events?

Abonnieren Sie jetzt unverbindlich unsere Job/Event-News und erhalten Sie regelmässig Stellenangebote für Ihren zukünftigen Auslandeinsatz und spannende Event-Hinweise.