Röbi Koller zu Besuch bei Fachperson Marc Fessler

Röbi Koller ist ins peruanische Hochland gekommen, um Marc Fessler zu besuchen, der mit COMUNDO bei der Partnerorganisation «Inkas Vivientes», einem Zusammenschluss von rund fünfzig indigenen Familien, einen dreijährigen Einsatz leistet. Der 33-jährige Umweltingenieur unterstützt sie in Sachen Internet, Website und Marketing. Dabei schult er die «Inkas Vivientes» im Umgang mit Computern und Marketing mit dem Ziel, dass sie nach Beendigung seines Einsatzes ohne seine Unterstützung weitermachen können.

Röbi Koller Marc Fessler Inkas Vivientes
«Die Arbeit von Fachpersonen in der Entwicklungszusammenarbeit überzeugt mich sehr.» Röbi Koller, TV-Moderator und COMUNDO-Botschafter
Vom grossen Umsatz, den man in Peru mit den weltberühmten Ruinen des Machu Picchu mit den Touristen macht, hat die indigene Bevölkerung nichts. Um zu überleben, haben sie Ideen entwickelt und sind nun daran, diese umzusetzen. Ihr Ziel ist es, den fremden Reisenden ihre reiche Kultur näherzubringen, ihnen zu zeigen, wie sie aus Schaf- oder Alpakawolle Stoffe mit kunstvollen Mustern weben oder wie sie aus Heilkräutern Salben herstellen.

Röbi Koller im Gespräch mit Marc Fessler

Flash player is required to show this video. Please download Flashplayer here.

 
Röbi Koller Marc Fessler Inkas Vivientes

Abseits der grossen Tourismusströme

Cipra-Preis 2019

Flash player is required to show this video. Please download Flashplayer here.


Die Alpenschutzkommission CIPRA Schweiz hat die «Inkas Vivientes» mit dem Solidaritätspreis 2019 ausgezeichnet. Er wird an innovative Projekte in Berggebieten Zentralasiens, Afrikas oder Lateinamerikas vergeben, die visionäre Impulse für einen nachhaltigen, umweltfreundlichen Tourismus setzen

COMUNDO News 2019-08

Das Projekt von Marc Fessler steht im Fokus der August-Ausgabe unseres Magazins «HORIZONTE plus».

Ich möchte für dieses Projekt spenden!