Jetzt spenden

Teilen von Wissen zum Umgang mit Gewalt

Die Psychologin und Psychotherapeutin Florine Salzgeber unterstützt die NGO Wiñay Pacha dabei, die von ihr entwickelten Methoden im Bereich der Gewaltprävention und Opferbegleitung an andere Akteure zu übertragen. Dabei spielt die Kinder- und Jugendpartizipation eine zentrale Rolle.

Laut nationalen Ombudsbüros erleiden in Bolivien jährlich 14’000 Kinder und Jugendliche sexuelle Gewalt. Die Projektregion Cochabamba ist das Departement, in dem die zweitmeisten Fälle registriert werden. Der bolivianische Staat hat gute gesetzliche Grundlagen geschaffen, um Kinder, Jugendliche und ihre Familien vor Gewalt zu schützen (Gesetze 348, 548). So wurden städtische Kinderschutzbüros (Defensorías), integrale Betreuungsstellen für Frauen (SLIM) sowie eine auf häusliche Gewalt spezialisierte Polizeieinheit (FELCV) geschaffen. Doch diese Institutionen sind mit der Betreuung der Fälle überfordert, weil sie nicht über geeignete Präventions- und Betreuungsmethoden verfügen. Da setzt das Projekt an und vermittelt diese Methoden an die zuständigen Stellen.

Partnerorganisation vor Ort
Wiñay Pacha ist Quechua und heisst übersetzt «Zeit zu wachsen». Wie es der indigene Name der Organisation vermuten lässt, ist die Nutzung der eigenen kulturellen Ressourcen für die Nichtregierungsorganisation besonders wichtig. Dabei macht sie sich das in der lokalen Kultur verankerte Prinzip des harmonischen Zusammenlebens – zwischen den Menschen und mit der Natur – zunutze. So entwickelt Wiñay Pacha seit 17 Jahren wirksame Methoden für den Schutz von Kindern und Jugendlichen aus Sacaba, die Opfer von Misshandlung geworden oder von sexueller Gewalt bedroht sind. Die Nichtregierungsorganisation sorgt dafür, dass in den randständigen, ländlichen Gebieten Cochabambas die Betreuung von Gewaltopfern verbessert wird und die Kinder als aktive Subjekte in die Gewaltprävention miteinbezogen werden.

Ziel des Einsatzes
Florine Salzgeber unterstützt Wiñay Pacha dabei, die erfolgreichen Modelle und Methoden auf andere Gemeinden zu übertragen und diese weiterzuentwickeln. Sie begleitet Mitarbeitende verschiedener staatlichen Stellen und einiger weiterer privaten Organisationen mit ihrem Fachwissen, damit diese ihre Betreuungsqualität verbessern können. Unter anderem schult sie Sondereinheit der Polizei gegen häusliche Gewalt, unterstützt lokale Kinderrechtsgruppen und bietet Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind, psychotherapeutische Betreuung. So trägt Florine Salzgeber dazu bei, dass Kinder, Jugendliche und ihr soziales Umfeld besser vor Gewalt schützen oder der Gewaltspirale entkommen können.
 

Jetzt Rundbriefe abonnieren

In ihren Rundbriefen berichtet Florine Salzgeber zweimal jährlich hautnah von ihren Erfahrungen rund um den Einsatz. Kontaktieren Sie uns, damit wir Sie in den Verteiler aufnehmen können!
Kontaktformular

Fachperson

Florine Salzgeber
Psychologin und Psychotherapeutin

E-Mail

01.02.2020 - 31.01.2023
Cochabamba / Bolivien
Menschenrechte und Demokratie

Jetzt spenden

Projekte in Bolivien