Jetzt spenden

Sozialer und ökologischer Bergbau

Im Kontext der Rohstoffausbeutung in Peru engagiert sich Mattes Tempelmann für eine nachhaltige Entwicklung, Umweltschutz und die Rechte der indigenen Bevölkerung. Der Geograf unterstützt ein Netzwerk aus 29 peruanischen Organisationen im Umweltmonitoring und der Analyse sozioökologischer Konflikte.

Der Bergbau in Peru wächst ungebremst, wobei staatliche Behörden die Aktivitäten nationaler und transnationaler Unternehmen kaum regulieren. In der Folge werden Bergbauaktivitäten ohne Berücksichtigung sozialer und ökologischer Standards durchgeführt. Sie verursachen Umweltschäden und verletzen oftmals die Grundrechte der umliegenden, meist ländlichen Dörfer und Agglomerationen. Mattes Tempelmann engagiert sich mit dem Red Muqui für die Rechte der vom Bergbau betroffenen Bevölkerung. Als Geograf berät er Arbeitsgruppen bei Fragen zu Wassermanagement, Raumplanung, partizipativem Umweltmonitoring sowie bei der Analyse sozio-ökologischer Konflikte. 

Partnerorganisation vor Ort
Das Netzwerk Red Muqui ist ein Zusammenschluss aus 29 peruanischen Organisationen auf nationaler und auf Gemeindeebene. Die Organisation setzt sich für nachhaltige Entwicklung, Umweltschutz und für die Rechte der vom Bergbau betroffenen Bevölkerung ein.

Ziel des Einsatzes
Das Red Muqui und seine lokalen und regionalen Mitgliedsorganisationen sind gestärkt und haben ihre Kompetenzen in den Bereichen Umweltmonitoring, Raumplanung und Konfliktmanagement erweitert. Das übergeordnete Ziel ist eine neue, sozial und ökologisch anerkannte Form des Bergbaus, welche auf der Achtung der Grundrechte, Umweltschutz und auf nachhaltiger Entwicklung basiert.
 


 Wichtiger Hinweis: 

Aufgrund der Covid-19-Pandemie unterstützt Mattes Tempelmann seine Partnerorganisation Red Muqui aktuell aus dem Homeoffice in Deutschland. Sobald es die Situation erlaubt, wird er die Arbeit in Peru weiterführen.

Fachperson

Mattes Tempelmann
Geograf

E-Mail

01.09.2017 - 31.07.2021
Lima / Peru
Menschenrechte und Demokratie

Jetzt spenden

Projekte in Peru

Verwandte Themen

News | 15.09.2020

Was Bergbaukonzerne in Peru anrichten

Rohstoffkonzerne wie das Schweizer Unternehmen Glencore richten in Peru gravierende Schäden an. Dies betrifft auch uns. Denn die Schweiz ist eine der wichtigsten Abnehmerinnen von Kupfer und anderen M... Mehr