Jetzt spenden

Mehr Mitbestimmung für ländliche Bevölkerung

Die Lebensgrundlagen der indigenen Völker in Peru sind wegen der Rohstoffindustrie und den Folgen des Klimawandels stark bedroht. Die Kommunikationsspezialistin Corinne Gerber befähigt Betroffene, sich für den Schutz ihrer Rechte, eine gerechte Wasserverteilung sowie eine intakte Natur einzusetzen. 

Die Lebensform und Identität der indigenen Völker in den Anden Perus sind eng mit der Natur und ihrem Land verbunden. Doch die Lebensgrundlagen geraten immer stärker unter Druck. Einerseits wegen des Rohstoffabbaus, der riesige Mengen Wasser verbraucht, und andererseits erschwert die Klimaveränderung die Lebensbedingungen, indem es immer häufiger zu Dürreperioden und Überschwemmungen kommt. Comundo-Fachperson Corinne Gerber unterstützt unsere Partnerorganisation vor Ort, das Centro Bartolomé de las Casas (CBC), das sich für mehr Selbstbestimmung der andinen Bevölkerung einsetzt und insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene darin bestärkt, aktiv für ihre Rechte und eine intakte Natur einzustehen.

Kommunikationsarbeit ist für das CBC wichtig, um Fälle von Menschenrechtsverletzungen bekannt zu machen, über Umweltprobleme zu informieren und für eine nachhaltige Entwicklung und gerechte Wasserverteilung zu sensibilisieren. Corinne Gerber stärkt diese Kommunikationsarbeit, indem sie das Team von CBC weiterbildet und Wissen zu neuen Tools, Methoden und Kommunikationsprodukten vermittelt. Sie trägt dazu bei, Botschaften über verschiedene Kanäle wirkungsvoll zu verbreiten und den Anliegen der andinen Bevölkerung Gehör zu verschaffen. Zudem führt Corinne Gerber Schulungen für indigene Gemeinschaften durch, um auch sie in ihren Kommunikationsaufgaben und bei der Produktion von Videos und Publikationen zu unterstützen. 

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Das Centro Bartolomé de las Casas (CBC), 1974 gegründet, engagiert sich für ausgegrenzte Bevölkerungsgruppen und ermöglicht Begegnungen zwischen verschiedenen Kulturen und Weltanschauungen. Mit Forschung, Bildung und Wissensvermittlung fördert es die Entwicklung einer demokratischen und interkulturellen Gesellschaft. Dabei arbeitet das CBC eng mit den Bäuerinnen und Bauern in den Anden zusammen, um gemeinsam Vorschläge für eine nachhaltige Entwicklung und eine gerechte Wasserverteilung zu erarbeiten.

Ziele des Einsatzes

Dank mehr Wissen über den Einsatz moderner Kommunikationskanäle und -methoden kann sich unsere Partnerorganisation CBC noch wirkungsvoller für die andine Bevölkerung einsetzen. Jugendliche und junge Erwachsene sind in der Lage, aktiv für ihre Rechte und eine intakte Natur einzutreten und ihre Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen.

 

 

 

 

 

 

 

Fachperson

Corinne Gerber
Kommunikationsspezialistin

E-Mail

Eckdaten zum Projekt

01.05.2021 - 30.04.2024
Cusco / Peru
Menschenrechte und Demokratie

Jetzt spenden

Projekte in Peru