Jetzt spenden

Kinder in Aktion als Umweltschützer

Die Zerstörung der Natur und die Folgen des Klimawandels erschweren das Überleben von Bauernfamilien im Norden Nicaraguas. Mit einem Umweltbildungsprojekt befähigt Comundo Kinder und Jugendliche, aktiv zum Schutz der Lebensgrundlagen und einer Haltungsänderung in ihren Gemeinden beizutragen.

Aufgrund der geografischen Lage ist Nicaragua den Folgen des Klimawandels besonders stark ausgesetzt. Trockenperioden verlängern sich, die Zerstörungskraft von Stürmen nimmt zu und es kommt häufiger zu Überschwemmungen. In den ländlichen Regionen von Jinotega im Norden des Landes wird das Überleben zunehmend schwieriger. Viele Menschen verlassen ihre Heimat auf der Suche nach neuen Perspektiven und Einkommensmöglichkeiten. Doch auch die Menschen selbst tragen mit der Abholzung von Wäldern, extensiver Landwirtschaft und schlechter Abfallbewirtschaftung zu den prekären Bedingungen bei. Es fehlt ein Bewusstsein für nachhaltige Produktionsweisen und den Erhalt wichtiger Ökosysteme. 

Um ein Umdenken zu bewirken und den Bezug zur Natur zu stärken, setzt unser Umweltbildungsprojekt mit Tuktan Sirpi bei Kindern und Jugendlichen an. Rund 880 Kinder und Jugendliche aus der Region Jinotega sind beteiligt. In verschiedenen Bildungsangeboten erlangen sie wertvolles Wissen über das Zusammenspiel von Ökosystemen, biologische Landwirtschaft, gesunde Ernährung und Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Dieses Wissen ermöglicht ihnen, eigenständig Umweltaktionspläne für ihre Gemeinden zu entwerfen und diese mit Unterstützung von Erwachsenen – etwa politischen Führungspersönlichkeiten, aber auch Müttern, Vätern und Lehrpersonen – in der Praxis umzusetzen. So werden zum Beispiel Biogärten in Siedlungen und Schulen angelegt, Wälder wiederaufgeforstet, Wasserquellen gereinigt, Saatgutbanken aufgebaut oder naturnahe Lebensräume für Tiere und Pflanzen wiederaufgewertet.

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Die Organisation Tuktan Sirpi wurde 1994 als Klub der arbeitenden Kinder von Jinotega gegründet. Ausschlag für ihre Gründung gab die steigende Anzahl arbeitender Kinder sowie die Problematik der Verletzung grundlegender Kinderrechte. Tuktan Sirpi stärkt die Rechte und Partizipation von Kindern und Jugendlichen, unter anderem mit Sensibilisierungs- und Informationskampagnen, die über ein Lokalradio verbreitet werden. Die Zielgruppe unseres Umweltbildungsprojekts sind Kinder und Jugendliche, mit welchen Tuktan Sirpi bereits im Rahmen anderer Projekte zusammenarbeitet.

Ziele des Projekts

Kinder und Jugendliche setzen sich aus eigener Initiative für einen achtsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen in ihren Gemeinden ein. Sie entwickeln Massnahmen, um dem Klimawandel zu begegnen und die Ernährung zu sichern. Ihr Zugang zu einer intakten Natur, fruchtbarem Land und einer gesunden Ernährung wird so langfristig verbessert.

Beteiligte Fachleute

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Comundo-Fachperson Madeleine Colbert entwickelt, die bis Januar 2021 bei Tuktan Sirpi mitgearbeitet hat. Seit 2021 ist der Umweltpädagoge Stefan Maier am Projekt beteiligt.

Finanzierungsprojekt


Eckdaten

01.01.2021 - 31.12.2021
Jinotega / Nicaragua
Klima und Umwelt

Unterstützen Sie unsere Projekte in Nicaragua!

Damit helfen Sie armutsbetroffenen Bauernfamilien, ihre Existenz zu sichern!

Projekte in Nicaragua

Ihre Spende

Es freut uns, wenn Sie dieses Projekt mit einer Spende unterstützen möchten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Elisha Frei. Ihre Online-Spende kommt unserem Landesprogramm Nicaragua zugute.

Kontakt



Elisha Frei

Institutionelle Partnerschaften / Projektfinanzierung
Tel. +41 58 854 11 50
elisha.frei@comundo.org