Jetzt spenden

Gerechte Bildungschancen trotz Behinderung

Menschen mit Beeinträchtigungen werden in Sambia stark benachteiligt – insbesondere in einem Armenviertel wie Kanyama, wo Hannah Labusch ihren Einsatz leistet. Die Heilpädagogin engagiert sich für gerechte Bildungschancen und gesellschaftliche Teilhabe für alle Kinder und Jugendlichen, auch mit Behinderung.

Kanyama ist mit rund 400'000 Einwohnerinnen und Einwohnern das grösste Armenviertel der Hauptstadt Lusaka. Trotz des schnellen Wachstums wurde es lange von den nationalen Entwicklungsplänen ausgeschlossen. Es mangelt an öffentlichen Dienstleistungen wie Schulen und Kliniken. Die meisten Menschen leben unter misslichen Umständen. Kinder mit Behinderungen leiden besonders unter dieser prekären Situation. Sie werden stigmatisiert und häufig sogar zuhause versteckt und von Bildung ausgeschlossen.

Unsere Partnerorganisation Africa Call setzt sich für Kinder mit Behinderungen und ihre Familien ein. Im Jahr 2008 eröffnete sie die Shalom-Schule, die allen Kindern Bildungschancen ermöglicht, ob mit oder ohne Behinderung. Dies konnte in Kanyama einen Bewusstseinswandel einleiten und erhöhte die Akzeptanz von Menschen mit Behinderungen als Personen mit Rechten, Pflichten und Ressourcen. Doch die inklusive Bildung stellt für Schulen nach wie vor eine grosse Herausforderung dar. Es fehlt an Know-how und an ausgebildeten Fachleuten. Die Heilpädagogin Hannah Labusch unterstützt deshalb Africa Call bei der Ausgestaltung einer inklusiven Bildungspolitik an der Shalom-Schule. Dazu arbeitet sie insbesondere mit den Lehrpersonen zusammen. Gemeinsam entwickeln sie individuelle Unterstützungsangebote für Kinder mit Behinderungen, die ihnen den Besuch des regulären Unterrichts und die Entfaltung ihrer Potentiale ermöglichen. Hannah Labusch trägt zudem dazu bei, ein berufliches Qualifizierungsprogramm für junge Erwachsene auszubauen, damit der Einstieg ins Berufsleben auch mit Behinderung gelingt und Schritte in ein eigenständiges Leben ermöglicht werden. 

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Africa Call wurde von einer italienischen NGO mit dem Ziel gegründet, die am meisten gefährdeten Menschen in Sambia zu befähigen, ein Leben in Würde zu führen. Im Jahr 2008 baute die Organisation das Shalom-Zentrum auf und eröffnete die Shalom-Schule, um Kindern mit Beeinträchtigungen Bildungschancen zu ermöglichen. Im Jahr 2011 wurden ausserdem eine Klinik und eine Physiotherapie-Einheit zur Prävention und Behandlung von Behinderungen eröffnet. 

Ziele des Einsatzes

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen erhalten an der Shalom-Schule in Lusaka Zugang zu einer qualifizierten Bildung. Die Lehrpersonen haben ihre Fachkenntnisse im Bereich der inklusiven Bildung erweitert und können ihre Schülerinnen und Schüler nach ihren individuellen Möglichkeiten optimal fördern. Die Shalom-Schule arbeitet aktiv mit anderen Bildungseinrichtungen und sozialen Stellen zusammen, um die Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen möglichst nachhaltig zu gestalten.

Fachperson

Hannah Labusch
Heilpädagogin

E-Mail

Eckdaten

01.09.2021 - 31.08.2023
Lusaka / Sambia
Bildung

Vielen Dank!

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie den wichtigen Einsatz von Hannah Labusch und damit Bildungschancen für stark benachteiligte Kinder.

Projekte in Sambia