Jetzt spenden

Gegen Gewalt in Schule und Familie

Die Psychologin Dominique Glaus trägt zur Prävention von Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Bolivien bei. Dazu vermittelt sie Schlüsselpersonen in Organisationen Strategien zur Steigerung von emotionaler Intelligenz für einen gewaltfreien Umgang mit Konflikten.

Häusliche oder sexuelle Gewalt betrifft über die Hälfte der Frauen, Kinder und Jugendlichen in Bolivien; die höchsten Zahlen im südamerikanischen Vergleich! Viele Kinder erfahren in der Familie oder der Schule Gewalt – an Orten, die eigentlich Schutz und Geborgenheit bieten sollten. Die Ursachen sind vielfältig: Einerseits ist die bolivianische Gesellschaft immer noch sehr stark von patriarchalen Strukturen geprägt. Andererseits werden Gesetze zum Schutz vor Gewalt mehrheitlich nicht eingehalten, Aggressoren bleiben ungestraft. Zudem fehlt Opfern der Zugang zu Gerechtigkeit. 

Vor diesem Hintergrund setzt sich unsere Partnerorganisation, die «Fundación La Paz», gegen Gewalt im häuslichen und schulischen Umfeld ein, indem sie eine Kultur des respektvollen Umgangs und der friedlichen Konfliktlösung fördert. Dabei wird sie von der Psychologin Dominique Glaus unterstützt, die ihr fundiertes Wissen über Techniken zur Steigerung von emotionaler Intelligenz einfliessen lässt und in Workshops vermittelt. Eine gestärkte emotionale Intelligenz hilft Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrpersonen dabei, die eigenen und Gefühle anderer besser zu erkennen, diese zu steuern sowie Toleranz zu entwickeln. Dadurch gelingt es, Konflikte konstruktiv und gewaltfrei zu bewältigen. Dominique Glaus arbeitete zuvor bis Ende 2021 in der Stadtverwaltung von La Paz, wo sie die Mitverantwortung für die Durchführung eines internetbasierten Kurses zu emotionaler Intelligenz trug, an dem Lehrpersonen und Fachpersonen von Sozialeinrichtungen aus ganz Bolivien teilnahmen. Zudem führte sie Workshops an Schulen durch, um Schüler/-innen und Lehrpersonen dazu zu ermutigten, sich zu reflektieren und offen über seine Gefühle – auch negative – zu sprechen.

Unsere Partnerorganisation vor Ort

Die «Fundación La Paz» ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für eine gesunde Entwicklung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen einsetzt. Mit verschiedenen Programmen fördert sie die Gewaltprävention und eine bessere Opferbetreuung. So verbessert zum Beispiel das Programm «Salud mental» die psychische Gesundheit von gefährdeten Frauen und Kindern sowie den Zugang zu psychosozialen Diensten. In einem weiteren Programm («Justicia restaurativa») werden junge und erwachsene Frauen, die Gewalt erlebt und/oder ausgeübt haben, individuell und in Gruppen betreut, um die erlebte Situation zu verarbeiten. Neben diesen Programmen ist die «Fundación La Paz» im Bereich der Bildung, Forschung und Systematisierung therapeutischer Erfahrungen tätig. 

Ziel des Projekteinsatzes

Kinder und Jugendliche sind in Konfliktsituationen in Familie und Schule besser vor Gewalt geschützt, da Eltern, Lehrpersonen und sie selbst in der Lage sind, konstruktiv mit Konflikten umzugehen. In der Folge können sie ihren Alltag und ihre Zukunft positiv gestalten und in einer unterstützenden Umgebung aufwachsen. 

 

Fachperson

Dominique Glaus
Psychologin

E-Mail

Eckdaten

01.10.2019 - 30.09.2022
La Paz / Bolivien
Menschenrechte und Demokratie

Danke für Ihre Unterstützung!

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Fachpersonen-Einsätze in Bolivien zum Schutz gewaltbetroffener Kinder und Jugendlicher.

Projekte in Bolivien

Spenden Sie für unsere Arbeit in Bolivien

Herzlichen Dank, dass sie diesen Einsatz unterstützen möchten. Dank eines grosszügigen Spendenbetrags ist die erforderliche Projektfinanzierung bereits zusammengekommen. Deshalb erscheint das Projekt nicht mehr als Auswahl in der Spendenliste. 
 

Jedoch würden wir uns sehr über eine allgemeine Spende für Bolivien freuen; so können wir Ihren Betrag bei vergleichbaren Projekten einsetzen, wo grosser Bedarf besteht.

 

Herzlichen Dank!