Jetzt spenden

Existenzsicherung von Frauen in Armut

In Bolivien haben Frauen meist schlechten Zugang zu Bildung und dem Arbeitsmarkt. Häufige Folgen davon sind starke Abhängigkeit von männlichen Familienmitgliedern und Gewalt. Die Sozialarbeiterin Barbara Banfi setzt sich für die Stärkung der Rechte von Frauen und mehr Geschlechter-Gerechtigkeit ein.

In der Region von Cochabamba leben viele Bauernfamilien am Existenzminimum. Frauen sind besonders gefährdet. Traditionelle Rollenvorstellungen, fehlende Bildung und grosse Belastung durch Hausarbeit und Kinderbetreuung erschweren ihren Zugang zu Einkommensmöglichkeiten. Mit Massnahmen zur Entlastung von traditionellen Betreuungsaufgaben sollen die Möglichkeiten von rund 2'000 Frauen verbessert werden, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und politische Rechte wahrzunehmen.

Partnerorganisation vor Ort
Die 2004 gegründete Organisation Ciudadanía, Gemeinschaft für Sozialstudien und öffentliches Handeln, setzt sich für die Durchsetzung der Menschenrechte, eine aktive und tolerante Gesellschaft sowie für Geschlechter-Gleichstellung ein. Dabei setzt sie auf die Pfeiler Wissensmanagement, Bildung, Lobbying und Förderung einer gendergerechten Arbeitsteilung. Um ihre Stosskraft im lokalen und regionalen Raum zu verstärken, vernetzt sich Ciudadanía mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, privaten und staatlichen Institutionen.

Ziel des Einsatzes
Dank der Schaffung von Kinderhorten und Pflegediensten werden Frauen von ihren traditionellen Aufgaben entlastet und können ihre Einkommenssituation verbessern. Barbara Banfi hilft mit, die politischen Rahmenbedingungen zu verbessern und entwickelt Strategien, um die Anerkennung von Hausarbeit und Kinderbetreuung zu verbessern.


Jetzt Rundbriefe abonnieren

In ihren Rundbriefen berichtet Barbara Banfi zweimal jährlich hautnah von ihren Erfahrungen rund um den Einsatz (auf Italienisch). Kontaktieren Sie uns, damit wir Sie in den Verteiler aufnehmen können!
Kontaktformular

Fachperson

Barbara Banfi
Sozialpädagogin

E-Mail

01.02.2020 - 31.01.2023
Cochabamba / Bolivien
Menschenrechte und Demokratie

Jetzt spenden

Projekte in Bolivien