Jetzt spenden

Ernährung sichern trotz Klimawandel

Dank des Aufbaus von Saatgutbanken kann die Ernährungssicherheit der Kleinbauernfamilien im Norden Nicaraguas langfristig verbessert werden. 420 Familien sind gegenüber den Folgen des Klimawandels besser gewappnet und können ihre Selbstversorgung aufrechterhalten.

In der nördlichen Trockenzone Nicaraguas bilden die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels wie Trockenheit und übermässige Regenfälle sowie das Fehlen einer kommunalen Organisationsstruktur grosse Probleme. In der Folge fehlt qualitativ gutes Saatgut, das die Produktionsmengen erhöhen könnte. Kinder und Jugendliche sind häufig mangelernährt und die Ernährer der Familien zur Migration in grössere Städte gezwungen.

Vor diesem Hintergrund fördert UNAG Norte die kommunalen Saatgutbanken mit traditionellen Arten. Diese Saatgutbanken tragen dazu bei, dass qualitativ gutes Saatgut erhalten, weiter verbessert, gelagert und vertrieben werden kann. Ziel ist die Sicherheit und Unabhängigkeit der Ernährungssituation der betroffenen Familien. Die Saatgutbanken wirken bei der Bewältigung der Probleme in dieser Zone mit. Mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Mittel werden die lokalen Kompetenzen gestärkt und ebenso der Einsatz nachhaltiger Methoden gefördert. 

Projektziel
Beitrag zur Stärkung der produktiven und organisatorischen Fähigkeiten der in den kommunalen Saatgutbanken zusammengeschlossenen Familien.

Projektaktivitäten

  • Gründung und Aufbau von Saatgutbanken
  • Aktionen zur Sensibilisierung der in den kommunalen Saatgutbanken zusammengeschlossenen Familien
  • Ausbildung von Produzenten und Jugendlichen zum Thema partizipative Pflanzenzüchtung (participatory plant breeding)
  • Ausbildung zu den Themen technische Normen und agroökologische Praktiken in den Landparzellen der Saatgutproduktion, Körner für den Konsum und Methoden zum Erfahrungsaustauch «vom Bauern zum Bauern»
  • Errichtung von Landparzellen zur Saatgutproduktion mit den entsprechenden Materialien und Hilfsmitteln

Begünstigte 
21 Saatgutbanken, insgesamt 420 Familien, die direkt begünstigt werden (162 Frauen, 258 Männer).

Partnerorganisation
Die Unión Nacional de Agricultores y Ganaderos (UNAG) ist ein nicaraguanischer Kleinbauerverband. Jedes Departement hat eine eigene UNAG-Sektion. Zur Stärkung der vom Klimawandel besonders stark betroffenen Kleinbauernfamilien in der Trockenzone haben sich die UNAG-Sektionen Estelí, Madriz und Nueva Segovia zur UNAG Norte zusammengeschlossen. Die UNAG ist in den Sektoren Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Agroindustrie führend. Sie vereint, repräsentiert und verteidigt die Interessen der Mitglieder gegenüber Dritten und unterstützt – unter Berücksichtigung der Chancengleichheit – die sozioökonomische, wettbewerbsorientierte und nachhaltige Entwicklung.

Beteiligte Fachleute
Marisela Benavidez und Cecie Lucero Buezo. Sie unterstützen UNAG im Bereich der Saatgutbanken mit Beratung, Organisationsentwicklung und der Überwachung der Produktion.

 

 

01.01.2020 - 31.12.2020
Departemente Estelí, Madriz und Nueva Segovia in Nicaragua / Nicaragua
Ernährung und Einkommen

Jetzt spenden

Projekte in Nicaragua

Ihre Spende

Es freut uns, wenn Sie dieses Projekt mit einer Spende unterstützen möchten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Elisha Frei.

Hinweis: Online-Spenden kommen dem Landesprogramm Nicaragua zugute.

Kontakt


Elisha Frei

Institutionelle Partnerschaften, Projektfinanzierung
Tel. +41 58 854 11 50
elisha.frei@comundo.org