Jetzt spenden

Einführung inklusiver und vorberuflicher Bildung

Die Sekundarlehrerin und Heilpädagogin Regula Käser fördert den Zugang zu inklusiver Bildung für alle Lernenden in der ganzen Region Zambezi. Besondere Aufmerksamkeit erhalten dabei lernschwache Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen und sozial schwachen Familien.

Besonders im Norden Namibias verfügen Schulen kaum über genügend Wissen und Einrichtungen, um eine angemessen Bildung für alle zu ermöglichen. In der Zambezi-Region hat sich die Bildungsdirektion zum Ziel gesetzt, eine inklusive sowie vorberufliche Bildung einzuführen. Regula Käser ist ausgebildete Sekundarschullehrerin mit einer Spezialisierung auf Sonder- und Heilpädagogik , was sie für die Arbeit im Bereich Inklusion besonders gut auszeichnet. Die stufenweise Einführung der vorberuflichen Bildung, die durch Regula Käser begleitet wird, soll den unterschiedlichen Potentialen der Kinder und Jugendlichen gerecht werden; für ein erfolgreiches und lebensnahes Lernen im heimischen Kontext.

Ziel des Projekteinsatzes

Durch Regula Käser sollen alle Kinder und Jugendlichen der Zambezi-Region Zugang zu einer inklusiven und vorberuflichen Bildung erhalten. Besondere Aufmerksamkeit erhalten hierbei lernschwachen Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernen und sozial schwachen Familien.

Partnerorganisation "Directorate of Education, Zambezi"

Die Direktion für Bildung in der Provinz Zambezi, welche an Sambia und Botswana grenzt, ist Teil des namibischen Ministeriums für Bildung. Aufgabe der Direktion für diese Region ist die Sicherstellung von qualitativ hochwertiger und inklusiver Bildung für alle Schüler. Speziell der Ansatz der Inklusion soll auf allen Ebenen im Bildungsbereich verstärkt werden.

Fachperson

Regula Käser
Lehrerin / Spezialistin in Sonder- und Heilpädagogik

E-Mail

01.09.2017 - 30.06.2021
Katima Mulilo / Namibia
Bildung

Jetzt spenden

Projekte in Namibia