Jetzt spenden

Auf der Strasse lebende Menschen unterstützen

Die Sozialpädagogin Marilena Bubba und die Comundo-Partnerorganisation Estrellas en la Calle setzen sich für Kinder und Jugendliche ein, die in Cochabamba auf der Strasse oder in prekären Situationen leben. Mit gezielten Programmen sollen sie wieder in ihre Familien und die Gesellschaft integriert werden.

Machismus und Alkoholismus sind in der bolivianischen Gesellschaft weit verbreitet. Die Folgen davon sind oftmals zerrüttete Familien. Manche Jugendliche ziehen ein Leben auf der Strasse vor, auch wenn ihnen keine Gesundheits- oder Sozialhilfe durch den Staat gewährt wird. Obdachlosigkeit ist weit verbreitet, Menschen jeden Alters sind davon betroffen. Die Partnerorganisation Fundación Estrellas en la Calle (FEC) unterstützt Betroffene in der sozialen Reintegration. Marilena Bubba engagiert sich während ihres einjährigen Praktikums bei der FEC in der Betreuung vor Ort, der Entwicklung von Massnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität und bei der Durchführung von belebenden Aktivitäten.

Die Partnerorganisation: Fundación Estrellas en la Calle
Die Fundación Estrellas en la Calle (FEC) ist seit 14 Jahren in Cochabamba tätig. Mit Programmen und Projekten zur Unterstützung und Prävention richtet sich die NGO an Kinder, Jugendliche und Familien, die auf der Strasse leben. Auch beteiligt sich die FEC an der Schaffung von Gesetzen, welche die Sicherheit der obdachlosen Bevölkerung gewährleisten.

Ziel des Projektes
Ziel des Engagements der FEC ist die Verbesserung der Lebensqualität der in Cochabamba auf der Strasse lebenden Menschen und ihre Reintegration in die Familien und in die Gesellschaft.

Fachperson

Marilena Bubba
Sozialpädagogin

E-Mail

01.04.2019 - 30.04.2022
Cochabamba / Bolivien
Menschenrechte und Demokratie

Jetzt spenden

Projekte in Bolivien