Im Einsatz für die Ureinwohner Amazoniens

Sich in der Amazonasregion Perus für die Rechte der indigenen Bevölkerung einsetzen – damit wird sich der 32-jährige Projektmanager David Fuchs aus Egg ZH in den nächsten drei Jahren beschäftigen. Demnächst reist er mit COMUNDO nach Peru aus.

David Fuchs Ausreise August 2019

Ab anfangs September ist David Fuchs’ Arbeitsplatz in der peruanischen Hauptstadt Lima, im Koordinationsbüro der COMUNDO-Partnerorganisation «Centro Amazónico de Antropología y Aplicación Práctica» (CAAAP). Das «Amazonische Zentrum für Anthropologie und praktische Anwendung» bildet Führungskräfte indigener Organisationen aus, damit sie ihre politischen Rechte wahrnehmen und durchsetzen können. David Fuchs’ Hauptaufgabe wird sein, CAAAP im Projektmanagement zu stärken. Seine Motivation für diesen Entwicklungseinsatz? «Mich für Minderheiten in Lateinamerika engagieren zu dürfen», sagt er.
 
Praktika bei Schweizer Botschaften
Einsatzerfahrung im Ausland konnte er, der an der Universität Zürich Geschichte, Politik und öffentliches Recht studiert hat, bei Praktika bei den Schweizer Botschaften in Chile und Kasachstan sammeln. Dazwischen arbeitete er ein Jahr lang an der Schweizer Börse, wo er in der Börsenregulierung tätig war. Den Einstieg als Projektmanager machte er bei der gemeinnützigen Stiftung Akademie Berlingen, die sich um Anliegen von Senioren kümmert. Zum Beispiel arbeitete er bei einem EU-Programm mit, wo es um die Entwicklung eines Ortungsgerätes für demente Menschen ging. «Unsere Stiftung vertrat dabei die Konsumentenseite. Wir führten Interviews, Workshops und Tests durch, wo die Bedürfnisse der Zielgruppe eruiert wurden», erklärt er. Auch Medien- und Kampagnenarbeit gehörten dort zu seinen Aufgaben.
 
Einsatz fürs Dorf
David Fuchs ist ein geselliger Typ. In der Freizeit ist er mit Freunden unterwegs, spielt Fussball und singt. Auch engagiert er sich gerne für die Gemeinschaft. So ist er im Dorfmagazin «drü-egg», das viermal im Jahr erscheint, Vereinspräsident und Redaktionsmitglied. Nur logisch also, dass er zweimal im Jahr eine Kolumne schreiben wird über seinen Einsatz in Amazonien, über die Projekte, die er zur Stärkung der indigenen Bevölkerung in Peru begleiten wird.


Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie den Einsatz von David Fuchs zugunsten der indigenen Bevölkerung Amazoniens. Vielen Dank für Ihr Mittragen!

Keine News verpassen

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!