Zwangsumsiedelung wegen Kohleabbau

Die kleine Gemeinde El Hatillo in Nordkolumbien verschwindet nach und nach, sie fällt dem Abbau der Bodenschätze durch multinationale Konzerne zum Opfer. Die Bewohner/innen werden umgesiedelt, einige haben das Dorf bereits verlassen.

Welche sozialen, ökologischen und gesundheitlichen Folgen der exzessive Kohleabbau für die Bevölkerung hat, präsentierte die Journalistin und Fachperson Julia Schmidt unlängst in Luzern und Bern mittels Multimedia-Plattform und Ausstellung.

«Memorias de Tierra» heisst das Projekt, für das Julia Schmidt im Frühjahr mit ihrem Team der COMUNDO-Partnerorganisation Fundación Chasquis erneut nach El Hatillo gereist ist; während zwei Wochen haben sie Videos gedreht, Fotos gemacht, Drohnenaufnahmen gefilmt, Interviews mit den Dorfbewohner/innen geführt und einen Erinnerungs-Workshop für Senioren abgehalten. Um die Zeit vor Ort möglichst voll nützen zu können, haben sie im Dorf campiert.

Julia Schmidt unterstützt die Fundación Chasquis bei ihrer audiovisuellen Kommunikation; die NGO macht durch Medienprodukte wie Videos, Fotos und Posts auf den Sozialen Medien die Realitäten von Gemeinschaften und benachteiligten Minderheiten sichtbar. Behandelt werden Themen aus den Bereichen Menschenrechte, Frieden, Umwelt- und Klimaschutz.

In ihrem Juni-Rundbrief erzählt Julia Schmidt von der Drehzeit in El Hatillo und erklärt die Hintergründe des Projekts: «In 'Memorias de Tierra – Das Schicksal von El Hatillo' wollen wir all das dokumentieren: Wie lebten und wie leben die Menschen? Welchen Problemen und Herausforderungen müssen sie sich aufgrund des Bergbaus stellen? Wo spüren sie schon jetzt die Folgen des Klimawandels?»

Mittlerweile ist die Multimedia-Plattform realisiert und mittels Virtual-Reality-Brillen kann man man virtuell durch El Hatillo gehen und den Ort erkunden. Da all das gefilmte Material noch nicht komplett verarbeitet ist, wird die Plattform zur Zeit noch kontinuierlich mit neuen Inhalten ergänzt und erweitert. Auf der Multimediaplattform gibt es einen Eindruck von El Hatillo.

Keine News verpassen

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!