Welcome to Sodom

Samstag, 15. Dezember 2018, 16.30 Uhr

Bild aus dem Film WELCOME TO SODOM, der an den Filmtagen Menschenrechte Luzern 2018 gezeigt wird.
Sodom nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Computer, Monitore und anderen  Elektroschrott aus Europa und aller Welt. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones, Drucker und andere Geräte gelangen Jahr für Jahr hierher. Durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe gewonnen. Für die einen ein "sauberes" Geschäft, für die anderen giftiger Teil des Alltags. Der Dokumentarfilm lässt hinter die Kulissen von Europas grösster Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die andere Seite der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen.

18.15 Uhr Gespräch mit Ruedi Küng, ehemaliger Afrikakorrespondent Radio SRF, Afrikaspezialist. Moderation Andreas Zumach, Völkerrechts- und Menschenrechtsexperte und UNO-Berichterstatter.
19.15 Uhr Apéro durch Mondoj: Die autonome Schule Luzern serviert Köstlichkeiten aus aller Welt.

Details zum Film

Dokumentarfilm
Österreich / Ghana 2018
92 min. | E, d
Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes

Trailer ansehen

Flash player is required to show this video. Please download Flashplayer here.